Coaching

Meine Coaching-Prinzipien

Ich erkenne an, dass jeder Mensch eine eigene, unantastbare Würde und unveräußerliche Rechte hat, unabhängig von seinen persönlichen Fähigkeiten.

Jeder Mensch ist in seiner unverwechselbaren Persönlichkeit und Einmaligkeit wahrzunehmen. Das beinhaltet sein Recht auf mündige Selbstbestimmung und die Möglichkeit, dieses jederzeit auszuüben. Jeder Mensch ist es wert, in der Entwicklung seiner Potenziale gefördert zu werden.

Ich bin geprägt vom Humanistischen Menschenbild. Dieses beinhaltet neben Wertschätzung und Respekt, auch meine Teilnehmer darin zu unterstützen, das eigene Lebenskonzept zu erkennen und authentisch zu leben.

Coaching bedeutet für mich, die Wahrnehmung meiner Teilnehmer für ihre Eigenverantwortung zu schärfen. Mein Anspruch ist es, mit Sensibilität und Empathie die Eigenverantwortung meiner Teilnehmer zu fördern, diese wählen und entscheiden zu lassen. Jeder kann entscheiden, ob die ‚So-ist-es-Haltung‘ überschritten werden soll. Jeder darf prüfen, ob die Bereitschaft da ist, die eigene Komfortzone verlassen und sich verändern. Jeder hat auch das Recht,  sich zu entscheiden, alles so zu belassen, wie es gerade ist.

Ebenso bin ich mir meiner Schutzpflicht als Trainer und Coach bewusst.

Zielvereinbarungen mit meinen Teilnehmern/Auftraggebern zu treffen, halte ich für grundlegende  Voraussetzung für das Coaching. Es ist wichtig, zu wissen, was meine Teilnehmer/Auftraggeber von mir erwarten. Ebenso ist es gut, von meine Teilnehmern/Auftraggebern zu erfahren, was sie verändern möchten, oder welche Ziele sie haben.

Zu meinem Berufskodex gehört es, dass meine Leistungsangebote den Prinzipien der Wahrheit, Klarheit und Vertraulichkeit entsprechen. Für mich ist es entscheidend, dass meine Leistungsangebote transparent sind, effetives Praxistransfer enthalten und es messbare Ergebnisse gibt. Nutzen und Nachhaltigkeit sind ebenso Ziele meines Coachings.

Ich nehme  regelmäßig teil an Fortbildungen im Bereich Coaching und interkulturelles Training (siehe Referenzen), um meine Fach- und Methodenkompetenz weiterzubilden.