Referenzen

Teilnehmerstimmen aus meinen Trainings

„Es war eine sehr offene Atmosphäre – ein ehrliches und offenes Miteinander“ – Helmut W.

„Sehr anschaulich Darstellung der Inhalte, schöne Flipcharts, viele und gute Beispiele“ – Kim N.

„Ich bin sehr hoch motiviert“ – Marlene W.

„Sehr wichtige Themen wurden gut erklärt“  – Anna G.

„Mir gefiel Ihre Begeisterung und die gute Vorbereitung für die Inhalte und Themen“ – Ursa K.

„Jetzt habe ich verstanden, dass selbst im kleinsten Kreis es schon unterschiedliche Wahrnehmungen gibt“

„Ich hätte nie gedacht, dass es so unterschiedliche Prägungen selbst in Deutschland gibt“ – Götz Heiligmann

„Hier habe ich kapiert,  das Austausch und Reden über Unterschiede wichtig sind“ – Ünal T.

Erfolgreiche Zusammenarbeit als Interkulturelle Trainerin mit

    • EAE Erstaufnahmeeinrichtung Gießen (Stand 4/2019 ca. 5200 Teilnehmer)
    • Regierungspräsidium Gießen, Abteilung Integration
    • Justus-Liebig-Universität Gießen, Buddy-Programm
    • Petrusgemeinde Gießen
    • Gemeinde Jossgrund
    • Johanniter, Frankfurt, Gemeinschaftsunterkunft IN DER AU

Erfolgreiche Zusammenarbeit als Integrationscoach mit

    • Regierungspräsidium Darmstadt, Abteilungen Zuweisungen & Umverteilung
    • Erstaufnahmeeinrichtung Darmstadt, Michaelisstr.
    • Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung Umverteilung

    Ausländerbehörden / Jugendämter / Jobcenter / Sozialämter

    •  Hessen: Gießen, Landkreis Gießen, Frankfurt, Waldeck-Frankenberg,
    • Mecklenburg-Vorpommern: Anklam, Wolgast
    • Sachsen: Freiberg
    • Nordrhein-Westfalen: Kreis Wesel, Detmold, Duisburg, Höxter

  • Zertifizierung zur Interkulturellen Trainerin



    Zertifizierung zum Interkulturellen Trainer (m/W) IKUD Seminare, Göttingen
    Ausbildung zum interkulturellen Trainer (m/w) in 5 Modulen:
    * Modul 1: Kernkompetenzen eines interkulturellen Trainers
    * Modul 2: Transfer zur Anwendung
    * Modul 3: Design interkultureller Trainingsmodule
    * Modul 4: Design von Simulationen und Fallmethoden
    * Modul 5: Evaluierung und Zertifizierung

    Alexander Reeb M.A., Geschäftsführer IKUD Seminare, Göttingen

    IKUD Seminare ist zugelassener Bildungsträger nach AZAV, offiziell akkreditierter Anbieter von Fortbildung- und Qualifizierungsangeboten des Instituts für Qualitätsentwicklung Wiesbaden (§1 Abs. 2 iVm.§§9-11 IQVO) sowie durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (dgikt) offiziell geprüft und zertifiziert.

    Qualifikationen

    • 2015 Ausbildung zur Integrationslotsin, Integrationsbüro Main-Kinzig-Kreis
    • 2016 Ausbildung zum Integrationscoach bei Sabine Haupt IPE, Institut für Potentialentfaltung, Münster
    • 2016-2017 Ausbildung zum Interkulturellen Trainer, IKUD Seminare, Göttingen

    Fortbildungen

    • 23.09.2017  „Interkulturalität neu denken-Dynamische Kulturmodelle im praktischen Einsatz“ Prof. Dr. Nazarkiewicz, SIETAR Deutschland
    • 16.10.-19.10.2017   Train-the-Trainer LNLPT Trainer Stephan Landsiedl
    • 26.10.2017  „Vielfalt in Hessen-WIR gestalten“ Regionalkonferenz SÜDHESSEN – Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
    • 03.11.2017  „Theaterpädagogische Methoden im interkulturellen Teambuilding“ Lenka Wolf, Theaterpädagogin, SIETAR Deutschland
    • 07.03.-08.03.2018 „Gemeinwesenorientierte Integrationsarbeit & Flüchtlingshilfe“ Dozent Frank Dölker, Universität Fulda
    • 12.04.2018 SIETAR „Kreative Online-Seminare“ Workshop mit Zamyat M. Klein, Sozialpädagogin
    • 22.05.-23.05.2018 DVNLP „Future Tools – Effektives Konfliktmanangement“ Michael Grinder, Autor, Kommunikationstrainer
    • seit Mai 2018 Coaching-Fortbildung DVNLP-Landsiedl
    • 15.09.2018 „Integration und Würde des Menschen“ Workshop mit Ulla Knall, Buchautorin und Coach
    • 31.10.2018 „Geflüchtete in der Ausbildung stabilisieren“ Workshop in der IHK Frankfurt
    • 20.02.2019 „Erfolgreich Geflüchtete beschäftigen – Prüfungsvorbereitung von Azubis mit Fluchthintergrund“ Workshop in der IHK Frankfurt

    Auszüge aus meiner interkulturellen Arbeit

    • seit 1992 interkulturelle Zusammenarbeit mit Migranten und Behörden
    • 2007-2013 Mitarbeit in der humanitären Organisation Global Aid Network GAIN eG Gießen und Teilnahme ans Auslandsprojekten in Osteuropa und Afrika
    • seit 01/2015 Arbeit als Integrationslotse und Integrationscoach
    • seit 03/2015 Konzeptentwicklung und Durchführung eines Kulturtraining in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung Gießen und Schulung von Ehrenamtlichen Mitarbeitern
    • seit 03/2015 Mitglied und Mitarbeiter des Arbeitskreises Asyl der Ev. Petrusgemeinde Gießen
    • seit 11/2015 Arbeit als Interkulturelle Trainerin
    • seit 11/2016 als Referentin tätig

    Kulturtraining in der Erstaufnahmeeinrichtung Gießen


    „Der große Erfolg und die Effizienz dieser Initiative liegen maßgeblich in der hohen fachlichen Qualifikation, der ausgeprägten Teamfähigkeit und der hervorragenden Organisationsfähigkeit von Frau Ziemann begründet.“

    Götz Heiligmann, Ehrenamtskoordinator (EAE Gießen) des Ev. Dekanats Gießen

    Inhalte des Kulturtrainings in der EAE  Erstaufnahmeeinrichtung Gießen:

    • Wertevermittlung & Einblick in die Deutsche Kultur für  Geflüchtete
    • Stärkung der interkulturellen Kompetenz der Mitarbeiter für Selbstreflexion, Fremdwahrnehmung, Kommunikation, Wertereflexion

    Berichte über meine Arbeit als Integrationscoach & Interkulturelle Trainerin



    Artikel über das Kulturtraining an der Erstaufnahme Gießen
    in Gießener Anzeiger, 03.12.2018


    Artikel über ein Interkulturelles Training
    in Gelnhäuser Neue Zeitung, 30.06.2018


    STERN-Artikel zu den Schwestern in Clausnitz & „Madame Birgit“, 16.02.2017


    Gießener Anzeiger – Respektvolles Verhalten und Werte, 30.11.2015

    Mitglied bei Sietar Deutschland


    Society for Intercultural Education, Training & Research (SIETAR) Deutschland e.V. – die weltweit größte Vereinigung der ‚Intercultural Professionals‘

    Mitglied im NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge


    Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge ist eine Initiative des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.