Über Culmenco

Guten Tag!

Mein Name ist Birgit Ziemann und ich bin zertifizierte Interkulturelle Trainerin und Coach.

Aufgewachsen in einer Großfamilie mit vielen Menschen aus anderen Nationen war und ist mein Leben geprägt von Flexibilität, Offenheit, Akzeptanz und Klarheit. Seit 25 Jahren unterstütze ich Menschen, die nach Deutschland gekommen sind und hier beruflich und privat ein neues Leben aufbauen wollen.

Mit sechzehn Jahren wurde ich  Mitglied der Gesellschaft für bedrohte Völker.  Anfang der 1990er Jahre unterstützte ich privat indische und afghanische Familien bei der Integration in Deutschland. Beruflich war ich viele Jahre mit der international tätigen Organisation Global Aid Network GAiN unterwegs. Ich bin als Financial Director in die Projektländern wie Lettland, Kenia und Uganda gereist und habe finanzielle Abläufe für humanitäre Hilfe kontrolliert und humanitäre Hilfe geleistet. Ich war in den Slums von Mombasa/Kenia und mit Streetworkern vor Ort gesprochen, habe mit Schweizern, Engländern, Iren, Letten, Holländern, Amerikanern und Australiern zusammengearbeitet.

Schon vor der großen Flüchtlingswelle 2015 habe ich Migranten aus Lettland, Russland, Litauen, Afghanistan und der Türkei unterstützt in beruflichen Angelegenheiten oder Behördengängen. In den letzten Jahren habe ich auch als Integrationscoach viele Geflüchtete begleitet.

Als gelernte Kauffrau in Leitungsfunktion und Ausbilderin habe ich viele Jahre in einer international tätigen Organisation mit Menschen aus verschiedenen Nationen zusammen gearbeitet. Die erlernten Kompetenzen und das durch viele Fortbildungen erweiterte Erfahrung- und Wissensspektrum möchte ich gerne weitergeben.

So habe ich mich als zertifizierte Interkulturelle Trainerin, Coach und Beraterin für Integration mit meinem Unternehmen selbstständig gemacht:

CULMENCO

CULMENCO steht für Kulturen, Menschen und Kompetenzen
oder Culturen – Menschen – Competenzen.

Was ist die Idee hinter CULMENCO?

Mein Vision ist, Menschen mit interkulturellen Trainings und Coaching zu unterstützen in ihrer Wahrnehmung der eigenen kulturellen Prägungen und Werte und  im Umgang mit fremden Orientierungssystemen und Werten. Ich möchte Menschen stärken in ihrer Resilienz, die Widerstandsfähigkeit bei Stress und Konflikten am Arbeitsplatz. Mit ihnen neue Kommunikationswege  trainieren zur Vermeidung von Missverständnissen und Konflikten. Wer sich selbst vertraut, kann auch anderen trauen.

Was macht ein Interkultureller Trainer und Coach?

Mein Interkulturelles Training  vermittelt einen Einblick in Wissen rund um interkulturelle Themen und meine praktischen Methoden und Übungen helfen Ihnen, das Verstandene und Gelernte „spielerisch“ umzusetzen.

Als Coach unterstütze ich Sie als Vorgesetzte oder Mitarbeiter bei interkulturell bedingten Herausforderungen am Arbeitsplatz – bei der Einarbeitung von Fachkräften aus dem Ausland oder auch bei der Ausbildung junger Geflüchteter. Sie entwickeln neue Vorgehensweisen, erlernen neue Kommunikationswege für einen leichteren Umgang am Arbeitsplatz und in der Einarbeitung der neuer Kollegen. Als AusbilderIn (IHK Frankfurt) begleite ich  Unternehmen  und junge Geflüchtete in Ausbildung.

Interkulturelle Kompetenz fördert den wertschätzender und konfliktarmen Umgang am Arbeitsplatz, im Alltag und Familie. Interkulturelle Kompetenz ist der Schlüssel dazu. Sie schafft ein Bewusstsein für andere Prägungen und Wertvorstellungen und den Umgang damit. Meine Erfahrung zeigt, dass wir oft mit kleinen Maßnahmen, geschärfter Wahrnehmung und kleinen Verhaltensänderungen sehr viel bewirken können.

Mit Wissen über uns und andere, mit Respekt und Wertschätzung für beide Seiten können wir gemeinsam vieles erreichen und gute Lösungen finden. Meine Vision ist, dass Integration gelingt, wenn alle mitmachen…

Mein Netzwerk

Für die Anpassung von Geschäftsabläufen, Austausch, Vertiefung oder Erweiterung weiterer Themen arbeite ich bei Bedarf mit einem Netzwerk von Experten zusammen:

  • Unternehmensberatung Waxxdu, Gießen (Kooperationspartner)
  • Nazli Ceyhan – Dipl. Sozialpädagogin und Therapeutin, Mainz (Kooperationspartner)
  • Maysoon Kheir – Israel, Friedens- und Konfliktforschung (M.A.) Universität Marburg (Kooperationspartner)
  • Han-Jung Ziemann – Doktor der Germanistik, Universität Bochum-Taiwan (Kooperationspartner)
  • Nik Tibusek – BAR-BELL-COACHING, Sportcoach für Integration des Landes Hessen
  • Prof. Sophie Krossa – Katholische Hochschule Mainz, Fachbereich Sozialwissenschaften Migration und Integration, Mainz
  • IKUD Seminare, Göttingen

Mitglied bei:

SIETAR Deutschland – Society for Intercultural Edcucation, Training and Research (https://www.sietar-deutschland.de)info@unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge (https://www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de)

Trainverversorung e.V. (https://trainerversorgung-ev.org)