Die Jobintegration in Unternehmen fördern

Jobintegration ist eine wertvolle Maßnahme von vielen Unternehmer in Deutschland. So manches Unternehmen investiert viel Zeit, Aufwand und Arbeitsmittel, um Geflüchtete in dem Unternehmen einen Ausbildungsplatz anzubieten oder eine Fachkraft aus dem Ausland anzustellen.

Doch ebenso entscheidend ist es, die Mitarbeiter eines solchen Unternehmens mit hinein zu nehmen in Entscheidungen für die Jobintegration. Mitarbeiter können aus Unkenntnis solche Maßnahmen der Geschäftsleitung durch ihr Verhalten boykottieren. Viel Unterstützung für neueingestellte Geflüchtete kann Neid erwecken oder Unverständnis in der hervor rufen in der Belegschaft.
Die ‚alten‘ Mitarbeiter können sich benachteiligt fühlen, weil sie nicht nachvollziehen können, warum sich die Geschäftsleitung so viel Mühe macht mit Menschen aus anderen Kulturkreisen.

Daher ist es sehr hilfreich, Mitarbeiter in den jeweiligen Abteilungen mit einbeziehen in Entscheidungen. Gezielt Verantwortung  an verschiedene Mitarbeiter zu übertragen ist ein weiterer Schritt. Ebenso wichtig ist es auch, transparente Vorgehens- und Arbeitsweisen im Unternehmen gemeinsam zu entwicklen. Diese können dann von allen Mitarbeitern mitgetragen werden.

Wichtig für die Jobintegration in Firmen ist, alle mit ins Boot zu nehmen: die schon lange da sind und die Neuen, die gekommen sind. So kann Jobintegration gelingen.

Training S2: UNTERSTÜTZUNG FÜR EHRENAMTLICHE – interkulturelle Kompetenz stärken & Burnout-Vermeidung

Wie werde ich in meiner ehrenamtlichen Arbeit mit Geflüchteten besser verstanden?
Wie vermeide oder löse ich zwischenmenschliche oder interkulturelle Konflikte?
Wie kann ich besser mit meiner Zeit und meinen Kräften umgehen?

Inhalte

  • Sie entdecken Ihre persönliche und kulturelle Prägung und schärfen Ihre Wahrnehmung für Ihre Prägung und Ihr Verhalten.
  • Sie begegnen Wertesystemen und Strukturen aus anderen Kulturen und stellen fest, wie diese Ihre Arbeit und Ihre Verhalten beeinflußen.
  • Sie erlernen die Grundlagen der Interkulturellen Kompetenz für konfliktfreieren Umgang mit Geflüchteten.
  • Sie entdecken neue Wege für die nonverbale und verbale Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturkreisen.
  • Sie erkennen neue Lösungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen.
  • Sie sind bereit,  Grenzen zu setzen für Ihr persönliches Wohlbefinden und  für die Förderung der Selbstständigkeit der Geflüchteten.
  • Praktische Übungen helfen Ihnen, das Gelernte umzusetzen.

Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag, alternativ: zwei Abende
  • Ort: in-house, auf Wunsch auch extern
  • Trainerin: Birgit Ziemann
  • Gruppengröße: 6 – 15 Teilnehmer
  • Voraussetzungen: Ehrenamtliche Mitarbeit und Arbeit mit Migranten
Anfrage stellen Übersicht Trainings

Training S1: NEUE ERKENNTNISSE – Wer sind diese Deutschen? Informationen & Antworten & konkrete Tipps für den Alltag für Menschen mit Migrationshintergrund

Was ist vielen Deutschen sehr wichtig?
Wo ist der Unterschied zwischen meiner Kultur und der deutschen Kultur?
Wie arbeiten Deutsche und was machen sie in ihrer Freizeit?
Wie finde ich Freunde?

Inhalte

  • Sie bekommen eine Einführung in die demokratischen Strukturen der Bundesrepublik Deutschland und das Grundgesetz.
  • Sie erhalten einen Überblick über deutsche Werte und Normen.
  • Sie entdecken neue Seiten der Deutschen.
  • Sie verstehen das Verhalten und die Kommunikationsweise der Deutschen besser.
  • Sie lernen die Familien- und Freundschaftskultur der Deutschen kennen.
  • Sie erhalten einen Einblick in die deutsche Arbeitswelt und Bewerbungsprozesse.
  • Sie lernen die Arbeitsweise der Behörden (Ausländerbehörde, Jobcenter usw.) kennen.

Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag
  • Ort: in-house, auf Wunsch auch extern
  • Trainerin: Birgit Ziemann
  • Gruppengröße: 6-20 Teilnehmer
  • Voraussetzungen: Teilnehmer mit Migrationshintergrund
Anfrage stellen Übersicht Trainings

Training J2: Jobintegration – Arbeiten in Deutschland – Vorbereitung für Migranten


Wie bereite ich mich vor für mein Bewerbungsgespräch?
Wie arbeiten die Deutschen?
Welche neuen Herausforderungen am Arbeitsplatz kommen auf mich zu in Deutschland?

Inhalte

  • Vermitteln allgemeiner Informationen über deutsche Strukturen und Hierarchien in Unternehmen und am Arbeitsplatz
  • Vergleiche erstellen über die Deutsche Arbeitskultur und meines Herkunftslandes
  • Bewerbungsgespräche führen lernen- was deutsche Chefs wissen wollen
  • Berufs- und Lebensziele entwickeln – definieren, was mir wichtig ist
  • Fragestellungen entwicklen für die neue Tätigkeit
  • Erstellen einer Checkliste für benötigte Unterlagen vor Arbeitsbeginn
  • Deutsche Kommunikationskultur am Arbeitsplatz verstehen lernen
  • Erstellen einer Checkliste  für die Einarbeitungsphase
  • Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz
  • Umgang mit Arbeitskollegen
  • Tagebuch führen – Selbsttraining für neue Mitarbeiter
  • monatlicher Austausch mit Freunden oder Kollegen mit ähnlichen Lebensbedingungen, eigene Netzwerke aufbauen
  • Sprachkenntnisse erweitern
  • Experte werden für Jobintegration

Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag oder Mini-Workshop
  • Ort: in-house, auf Wunsch auch extern
  • Trainerin: Birgit Ziemann
  • Gruppengröße: bis 15 Teilnehmer
Anfrage stellen Übersicht Trainings

Training J1: Jobintegration – Unternehmen integrieren Migranten

Welche Vorbereitungen und Überlegungen im Unternehmen sind notwendig vor Einstellung von Arbeitnehmern mit Migrationshintergrund?
Wie gelingt die Integration von Migranten im Unternehmen und am Arbeitsplatz möglichst schnell und erfolgreich?
Wo können Konflikte entstehen und wie können sie vermieden werden?

 Inhalte

  • Vermitteln wichtige Informationen über Normen, Werte und Orientierungssysteme anderer Kulturen.
  • gesetzliche Vorraussetzungen beachten für die Beschäftigung
  • Erstellen einer Übersicht für die Beschäftigungsoptionen von Migranten
  • Entwicklung eines unternehmensinternen Leitfadens über die Kompetenzanforderungen an Migranten
  • Erstellen einer Checkliste und eines Zeitplanes für die Einarbeitung
  • Einführung von Einarbeitungsgesprächen und regelmäßigen Mitarbeitergesprächen für die neue Mitarbeiter
  • Unternehmen übernehmen Patenschaften
  • Installieren eines Diversity Management  im Unternehmen
  • Planung mit Belegschaft und Führungskräften

Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag oder Mini-Workshop
  • Ort: in-house, auf Wunsch auch extern
  • Trainerin: Birgit Ziemann
  • Gruppengröße: bis 15 Teilnehmer
Anfrage stellen Übersicht Trainings

Training V4: GUTE KOMMUNIKATION – Interkulturelle Kommunikationsstile & Formen kennenlernen & trainieren

Wie führe ich eine erfolgreiche Kommunikation?
Wie vermeide ich Konflikte?
Wie löse ich Konflikte?

Inhalte

  • Sie entdecken Ihren eigenen Kommunikationsstil – die Herkunft beeinflußt den Kommunikationsstil.
  • Sie erhalten Kenntnisse über  Kommunikationsformen- und stile anderer Länder und Kulturen.
  • Sie lernen unterschiedliche Ebenen und Arten der  Kommunikation kennen.
  • Sie erhalten einen Überblick über Störungen und Hindernisse in der Kommunikation im interkulturellen Kontext.
  • Sie erarbeiten eigene Strategien für konfliktfreiere Kommunikation.
  • Sie verbessern Ihre Arbeitsabläufe durch Ihr verändertes Kommunikationsverhalten.

Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag, alternativ: ein Nachmittag und der folgende Vormittag
  • Ort: in-house, auf Wunsch auch extern
  • Trainerin: Birgit Ziemann
  • Gruppengröße: 6-12 Teilnehmer
  • Voraussetzungen: Teilnahme am Basis-Training (oder vergleichbar)
Anfrage stellen Übersicht Trainings

Training V3: MEHR KOMPETENZ – Persönliche & Interkulturelle Kompetenzen entdecken & stärken

Was sind die Vorraussetzungen für einen entspannteres, konfliktfreieres und erfolgreiches Leben und Arbeiten miteinander –  trotz und gerade wegen der unterschiedlichen Herkunft?
Wie trainiere ich meine persönlichen Fähigkeiten?

Inhalte

  • Sie erlernen durch die Anwendung von Perspektivenwechsel für mehr Klarheit für sich selbst und andere zu schaffen.
  • Sie verstehen, wie bereichernd es ist, andere Wertesysteme zu entdecken und kreativ sie zu nutzen.
  • Sie erlernen den konstruktiven Umgang mit Herausforderungen.
  • Sie verstehen, wie wichtig Rückmeldungen und Feedback sind für die Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten.
  • Sie lernen neue Möglichkeiten kennen, mit den eigenen Befindlichkeiten umzugehen.
  • Sie stellen fest, dass Sie mit diesen Erkenntnissen für die Interkulturelle Zusammenarbeit neue Gestaltungsmöglichkeiten haben.
  • Sie erkennen neue Lösungsstrategieen für Konfliktsituationen.
  • Sie trainieren sofort Ihr neu erworbenes Wissen in gemeinsamen Übungen.

Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag, alternativ: ein Nachmittag und der folgende Vormittag
  • Ort: in-house, auf Wunsch auch extern
  • Trainerin: Birgit Ziemann
  • Gruppengröße: 6-12 Teilnehmer
  • Voraussetzungen: Teilnahme am Basis-Training (oder vergleichbar)
Anfrage stellen Übersicht Trainings

Training V2: PERSPEKTIVWECHSEL – Andere Kulturen aus neuer Perspektive sehen


Was ist so anders zwischen Deutschen und den Anderen?
Wie kann die Zusammenarbeit zwischen den Kulturen erfolgreicher gestaltet werden?

Inhalte

  • Sie lernen Strukturen, Kategorien und Werte anderer Kulturen genauer kennenlernen und schulen Ihre Wahrnehmungsfähigkeit.
  • Sie begegnen anderen Orientierungs- und Wertesystemen, und stellen fest, welchen Einfluss diese auf Sie und Ihre Arbeits- und Vorgehensweise haben.
  • Sie entdecken Verständnis – und Umgangsstrategien für Ihre Kunden oder Mitarbeiter aus anderen Kulturen.
  • Sie können Ihre neuen Erkenntnisse durch viele Übungen  während des Trainings direkt in die Praxis umsetzen.

Organisatorisches

  • Dauer: 1 Tag, alternativ: ein Nachmittag und der folgende Vormittag
  • Ort: in-house, auf Wunsch auch extern
  • Trainerin: Birgit Ziemann
  • Gruppengröße: 6-15 Teilnehmer
  • Voraussetzungen: Teilnahme am Basis-Training (oder vergleichbar)
Anfrage stellen Übersicht Trainings